22.08.2017

Wappen 2016

wappen-von-koeln-kanu-kajak-ksk-team-koeln-deutz-wassersport-jens-wenzel-173-7537c1d2Das Große Wappen von Köln 2016

Am Wochenende des 10./11.09. fand das alljährliche Große Wappen von Köln am Nachbarverein in Deutz statt. Die KSG war mit einer großen Mannschaft am Start.

Los ging es samstags mit den Sprint Wettkämpfen. Bei knalligem Sonnenschein hieß es Schatten suchen bis die ersten Schüler auf´s Wasser gingen. Schüler C und B haben bei Wappensprint traditionell eine sehr engkurvige Runde entlang der Kaimauer zu meistern, für alle anderen ging die Strecke einmal um den Brückenpfeiler der Deutzer Brücke und zurück ans Ufer.

Im Bereich der B-Schüler belegte Linus Platz sieben gefolgt von Mo und Thomas auf den Plätzen elf und 13, Marlene landete auf dem zweiten Platz bei den Mädchen. Beim A-Schüler Wettkampf um den Brückenpfeiler konnte sich Gereon den achten Platz sichern. Bei den männlichen Jugendfahrern verpasste Raphael mit Platz vier das Podium. Yannick und Moritz reihten sich auf den Plätzen 12 und 14 ein.

Die KSG Damen teilten die Podiumsplätze unter sich in der Reihenfolge Anna, Ines, Kira auf. Ein überraschender dritter Platz gelang Ruven im Feld der Herren, gefolgt von Dennis J., Dominic und Nick auf den Plätzen fünf, neun und zehn. Dennis D. gewann das Rennen der Masters A.

Damit endete ein sonniger, publikumsreicher Wettkampftag, so dass am Sonntag mit neuer Energie die Classik-Rennen angegangen werden konnten, die in den Schüler- und Mannschafts-Wettkämpfen zugleich die Westdeutsche Meisterschaft waren.

Auch hier hieß es, die Jüngsten vorneweg. Der Start der C-Schülerrennen war im Deutzer Hafen, Ziel für alle Rennen unter der Deutzer Brücke. Begleitet von Ines erpaddelte Padrik sich in diesem Feld den sechsten Platz. Der Start der B- und A-Schüler lag deutlich weiter flussaufwärts, direkt vor unserem Bootshaus. Bei den B-Schülern belegte Linus einen sehr starken vierten Platz, Mo wurde 12., Thomas 14. in Begleitung von Kira. Marlene gewann das Rennen der gleichaltrigen Mädchen. Gereon schaffte in der älteren Schüler-Klasse den siebten Platz.

Der Start aller älteren Paddler lag nocheinmal knapp zwei Kilometer weiter rheinauf. Wieder am Start im Jugendfeld waren Raphael, Yannick und Moritz und sicherten sich die Plätzen sechs, 12 und 16. Die Damen Anna, Ines und Kira landeten auf den Plätzen zwei, drei und vier. Dennis D. gewann erneut die Masters A-Klasse. Im schnellsten Feld der Herren belegten Dominic, Dennis J., Ruven und Nick die Plätze fünf, sechs, sieben und neun.

Kaum vom Wasser gekommen, ging es wieder hoch zum Start für die Mannschafts-Wettkämpfe. Der Schüler-Mannschaft mit Marlene, Linus und Mo gelang es, Mos Einzelzeit um elf Sekunden zu verbessern und landete damit auf dem elften Platz. Platz vier im Jugend-Feld belegten Yannick, Gereon und Moritz. Die Herren-Mannschaft aus Ruven, Dennis J. und Raphael belegte den fünften Platz. Die Damenmannschaft blieb leider konkurrenzlos, da es kein anderer Verein in der Region schaffte, eine Damenmannschaft zusammen zu bringen. Ines, Kira und Anna schafften es, Kiras Einzelzeit um zehn Sekunden zu verbessern.

Nun begann eine hektische Rennerei und die Suche nach den C7-Booten, welche beim Wappen traditionell zum Abschluss zum Einsatz kommen. Auch hier blieb die KSG der einzige Verein, der ein Damen-C7-Team an den Start bringen konnte. Ohne direkte Konkurrenz, aber mit um so mehr Spaß ging es ein letztes Mal auf die Abfahrt. Den Herren gelang der dritte Platz.

Nach der Siegerehrung noch zügig Boote und Material verstaut und für die nun sehr erschöpften Sportler endete eines der letzten Wettkampf-Wochenenden der Saison.

Bilder auf http://www.jenswenzel-photography.com

Anna